Zivilschutz-Probealarm 5. Oktober 2019

Zivilschutz-Probealarm am 5. Oktober

Wie bereits im vergangenen Jahr wird auch heuer, am Samstag, dem 5. Oktober 2019, bundesweit ein Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden nach dem Signal ”Sirenenprobe” die drei Zivilschutzsignale ”Warnung”, ”Alarm” und ”Entwarnung” in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen vertraut gemacht werden.

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat

Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächendeckende Sirenenwarnung. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres, von der Landeswarnzentrale Tirol oder den Feuerwehrbezirkszentralen erfolgen. Die Signale können derzeit österreichweit über 8.200, davon in Tirol über 963 Feuerwehrsirenen abgestrahlt werden.

Als Informationstelefon für die Bevölkerung steht am 5. Oktober folgende Telefonnummer zur Verfügung: 0512-508802255

Um die Bevölkerung auf diesen Probealarm rechtzeitig aufmerksam zu machen, werden ORF, private Radioanstalten, APA sowie Printmedien eine Informationskampagne durchführen, die in der Woche vor dem 5. Oktober 2019 ihren Höhepunkt erreichen wird.

Die Bedeutung der Signale:

Sirenenprobe: Auslösung um 12:00 Uhr durch die Feuerwehrbezirkszentralen
15 Sekunden Dauerton

Warnung: Auslösung um 12:15 Uhr durch die Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres
3 Minuten gleichbleibender Dauerton. Herannahende Gefahr!
Radio oder Fernseher (ORF) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

Alarm: Auslösung um 12:30 Uhr durch die Landeswarnzentrale
1 Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr!
Schützende Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen (ORF)
durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

Entwarnung: Auslösung um 12:45 Uhr durch die Landeswarnzentrale
1 Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr!

Weitere Hinweise über Radio und Fernsehen (ORF) beachten.
Der Probealarm soll auch einer Überprüfung aller technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems dienen, das heißt es soll am 5. Oktober auch die Funktionstüchtigkeit der Einzelsirenen, speziell im Hinblick auf die 3 Zivilschutzsignale überprüft werden.
Aus diesem Grund wird gebeten, jede Einzelsirene mit einem Feuerwehrmann zu besetzen und mittels beiliegendem Formular die ordnungsgemäße Auslösung der am 5. Oktober ausgelösten Sirenensignale zu überprüfen. Pro Sirene ist ein Formular zu verwenden.

Falls eine oder mehrere Sirenen nicht ordnungsgemäß ausgelöst wurden, bitten wir um umgehende Übermittlung der Formulare an die Landeswarnzentrale Fax-Nr. 0512 – 589368 bis
Samstag, 05.10.2019, 14:00 Uhr.